Performance

Neue schema.org-Auszeichnungen

Heller Flur

Beitrag von |

01

Google setzt auf Verbesserung der lokalen Suche

Kommt Ihnen diese Szene bekannt vor? Sie fahren mit dem Bus vom Büro nach Hause und wollen mit dem Smartphone kurz nachsehen, ob Sie zwei Haltestellen früher aussteigen sollen. Denn Sie wollten noch in einem Buchladen das Geschenk für die Geburtstagsfeier morgen Abend besorgen, wissen aber nicht ob das Geschäft noch geöffnet ist. Die mobile Suche spuckt zwar die Webseite des Buchladens aus, leider nicht die Öffnungszeiten. Bis Sie sich mühsam auf der nicht mobil optimierten Seite des Buchhändlers zu den Informationen durchgeklickt haben, sind Sie schon längst an der Haltestelle vorbeigefahren…

Um diese und andere umständliche Suchanfragen zu verkürzen, wurden neue schema.org-Auszeichnungen für Telefonnummern und Öffnungszeiten eingeführt.

Lokale Suchanfragen bringen die Kunden in den Laden

Laut einer kürzlich durchgeführten US-amerikanischen Studie, führen 78 % aller lokalen Suchanfragen auf Mobilgeräten zu tatsächlichen Ladenkäufen. Gleich nach der Suche grundlegender Informationen zu Adressen oder Produktanbietern in der Nähe, steht vor allem die Suche nach konkreten Telefonnummern und Öffnungszeiten im Interesse lokal Suchender.

Um hier zukünftig noch verlässlichere und aktuellere Angaben liefern zu können, unterstützt Google ab sofort entsprechende Auszeichnungen für Telefonnummern, unterteilt nach beispielsweise Kundenhotline, technischem Support oder Rechnungsabteilung. Zudem können bei den Öffnungszeiten nun Feiertagsregelungen oder kurzzeitig abweichende Öffnungszeiten ausgezeichnet werden. Weitere unterstützte Auszeichnungen gibt es im Bereich von Speisekarten und einzelnen Kaufhaus- und Supermarktabteilungen.

Angaben für lokale Unternehmen erscheinen oberhalb der organischen Suchergebnisse

Verwendung finden die speziell ausgezeichneten Angaben zukünftig im Knowledge Graph und in Antwortboxen, die bei einer entsprechenden Suchanfrage prominent oberhalb der organischen Suchergebnisse eingeblendet werden. Die Abbildung zeigt eine solche Angabe am Beispiel der Firma Nest Labs.

Schon seit einiger Zeit werden bereits Öffnungszeiten auf ähnliche Art und Weise angezeigt. Hier ist zukünftig auch die Berücksichtigung von Sonderöffnungszeiten (z.B. an verkaufsoffenen Sonntagen) möglich. Die Abbildung zeigt ein Beispiel für die Anzeige regulärer Öffnungszeiten.

Darüber hinaus hat Google zeitgleich offizielle Empfehlungen für die Umsetzung von lokalen Standort-Unterseiten herausgegeben. Diese Best-Practices sind vor allem für Unternehmen mit mehreren Standorten relevant, da sie die von Google bevorzugte Struktur verdeutlichen und die Crawlbarkeit des Webauftritts hinsichtlich lokal relevanter Informationen erheblich unterstützen.

So führen Sie den Kunden auf dem kürzesten Weg in Ihr Geschäft

Mit der Unterstützung von zusätzlichen Angaben möchte Google der Erwartungshaltung heutiger Nutzer im Bereich der lokalen Suche gerecht werden. Dabei sollen so wenige Schritte wie möglich zur gewünschten Information führen. Für lokale Unternehmen besteht darin die Chance, durch die Bereitstellung von möglichst vollständigen und aktuellen Angaben an Google, überflüssige Rechercheschritte zu vermeiden und den Kunden auf dem kürzesten Weg in das eigene Geschäft zu führen.

Benötigen Sie Unterstützung bei der Implementierung der benötigten Auszeichnungen?

Unser Team in Köln unterstützt Sie gerne:

Nicolai Helling

Über den Autor

Nicolai Helling

Als Senior SEO Consultant beschäftigt sich Nicolai Helling seit 2010 mit Suchmaschinenoptimierung für KMU sowie für international tätige Unternehmen. Darüber hinaus ist er Experte für Local SEO und hilft örtlichen Anbietern dabei, sich in der Welt von Google My Business, Citations und Bewertungen optimal zu positionieren.