Performance

Google Analytics Benchmarking Reports

Laptop mit Maus und Hand

Beitrag von |

01

Vergleich der Kennzahlen der eigenen Website mit der Konkurrenz

Mit den neuen Benchmarking Reports in Google Analytics sind Performance-Vergleiche der eigenen Website mit anderen Analytics Properties aus über 1.600 Branchen-Kategorien in über 1.200 verschiedenen Ländern und Regionen möglich. Das Feature wurde in den vergangenen Wochen für alle Analytics Konten ausgerollt.

Um die Benchmark-Reports nutzen zu können, muss zunächst eine anonymisierte Freigabe der eigenen Daten unter „Konto > Kontoeinstellungen > Anonym an Google und andere“ erfolgen.

Der Benchmarking Report ist innerhalb von Google Analytics unter dem Menüpunkt „Zielgruppe > Benchmarking“ zu finden. Es sind die Berichte Channels, Standort (Land/Gebiet) und Geräte (Mobile, Desktop, Tablet) verfügbar. Die Branche, das Land und die Anzahl der täglichen Sitzungen sollten dabei möglichst passend zur eigenen Website ausgewählt werden. Die Anzahl der ausgewerteten Analytics Properties wird für jede Auswahl oben rechts angezeigt. Es stehen jedoch noch nicht für alle Kombinationen genügend Properties für eine Auswertung zur Verfügung.

Fazit – Website-Kennzahlen werden durch Analytics Benchmarking vergleichbar

Die Benchmark Berichte ermöglichen einen Vergleich der Website-Kennzahlen mit dem Durchschnitt der Mitbewerber. Es lässt sich beispielsweise ermitteln, wie hoch die Absprungrate oder die durchschnittliche Sitzungsdauer einer Website im Vergleich zum Branchendurchschnitt ist. Ein Vergleich der Kennzahlen Sitzungen, Seiten/Sitzung, Neue Sitzungen in % und neue Nutzer ist ebenfalls in allen drei Benchmark Berichten möglich.

So können auch Erkenntnisse darüber gewonnen werden, wie z.B. Anteile des AdWords- oder Newsletter-Marketings im Branchen-Vergleich zu bewerten sind oder wie ausgeprägt die mobile Nutzung der eigenen Website im Vergleich ist.

Der Benchmark ist jedoch nur bedingt aussagekräftig. Beim Vergleich der Channels ist es fraglich, ob der Traffic bei den Vergleichs-Websites richtig zugeordnet wird. Die Daten könnten generell durch fehlerhafte oder unvollständige Implementierungen des Trackings auf den Vergleichs-Websites verfälscht werden. Zudem gestaltet sich die Wahl der richtigen Einstellungen für manche Branchen schwierig. Nicht für alle Kombinationen aus Branche, Land/Region und Anzahl der täglichen Sitzungen sind bereits genügend Daten verfügbar. Der Datenbestand sollte jedoch bei zunehmender Verbreitung und Verwendung der Benchmarking Reports größer werden.