Inside UDG

Der 1. Hackathon in Mainz

Laptop mit Notizheft und Wasserglas

Beitrag von |

01

Wie Entwickler die digitale Transformation prägen

Am Donnerstag, 30. Juli 2015 um 18.30 Uhr geht’s los: Der 1. Hackathon in Mainz startet an der Johannes Gutenberg-Universität. Wo Technologie mit dem Buchdruck das Wissen schon einmal revolutioniert hat, gibt es nun zwei Tage Brainstorming, Hacking und Networking. Der Hackathon wird von der akademischen Rechercheplattform Thesius gemeinsam mit der HSG Start organisiert, die United Digital Group ist als Goldsponsor dabei.

Nach der Begrüßung werden die Teams eingeteilt, anschließend haben die 40 Teilnehmer bis Samstag um 18 Uhr Zeit, ihre Ideen umzusetzen. Mathias Reinhardt, Managing Director des Mainzer Office der UDG United Digital Group, legt als Juror bei der Beurteilung der Hackathon-Projekte Wert auf die Innovationskraft und Umsetzbarkeit der Idee sowie die Zusammenarbeit der Teams. Die Gewinner erhalten Preise für im Wert von insgesamt 8.000 Euro, Essen und Getränke stehen für alle bereit. Wer möchte, kann die Nacht in der Uni verbringen, muss aber nicht schlafen.

Vor der Preisverleihung und dem Grillfest hält Mathias Reinhardt eine Keynote. Sein Thema: Wie Entwickler die digitale Transformation prägen. „In Code implementierte Geschäftsmodelle verwandeln ganze Industrien – das stellt auch an die Entwickler neue Herausforderungen“, erklärt der Wirtschaftsinformatiker. „Wir freuen uns schon auf die spannenden Ideen, die beim Hackathon in Mainz entwickelt werden.“

Interessiert an einem Job bei der UDG United Digital Group im Bereich Software-Entwicklung? Hier geht’s zu den Jobangeboten.