Inside UDG

dmexco 2016

Laptop mit Maus und Hand

Beitrag von |

01

Zahlen, Videos und eine kleine Chronologie

Tausend Mini-Gugelhupfe verschenkt. 243 Smartphones aufgeladen. 120 Liter Kölsch und noch viel mehr Wasser ausgeschenkt. Die dmexco 2016 war heiß. Eine inoffizielle Bilanz von unserem Stand mit Zahlen, Bildern, Videos und einer kleinen Chronologie.

Der erste Messetag: Es geht los

8:00 Uhr: Um diese Uhrzeit herrscht noch Ruhe auf der dmexco, nur mit Ausstellerausweis bekommt man Zutritt zu den Hallen. Da bleibt noch die Zeit, ein kurzes Video mit dem schnellsten Weg vom Eingang zu unserem Stand zu drehen:

8:45 Uhr: Kick-off am Stand mit unserem dmexco-Motto “United. We love to perform”. Von uns aus kann es endlich losgehen – wir sind bereit!

9:00 Uhr: Die Türen werden geöffnet, die Registrierung funktioniert und der Besucher-Ansturm beginnt. Wir freuen uns auf tolle Gespräche und neue Kontakte.

10:000 Uhr: Simon Loebel, Chief Digital Officer, spricht über „Wind of Change – Der Mensch in der digitalen Transformation“. Der Seminarraum hat sich trotz der frühen Zeit ganz gefüllt. Wir übertragen live auf Periscope.

11:00 Uhr: Der Stand ist voll – so lieben wir es. Alle Sitzplätze besetzt und kaum ein Durchkommen. Gesprächspartner suchen und finden sich, Gruppen lösen sich auf und stellen sich neu zusammen, Kaffee und Kuchen geben zusätzlich Energie für angeregte Diskussionen.

14:00 Uhr: Tropenstimmung in den Messehallen. Die vielen bunten Sommerkleider zwischen den Anzügen (die gibt es auch) verstärken den Eindruck noch. So bunt war die Messe noch nie.

17:00 Uhr: Party! Und das Kölsch fließt. Das Wasser auch. Die Atmosphäre ist locker und entspannt – so macht die dmexco Laune!

Der zweite Messetag: Endspurt

9:00 Uhr: Frauen auf der Theke kann jeder. Wir können auch anders:

11:30 Uhr: Simon Loebel macht mit Michael Töpler und Alexandra Kurtz einen Videorundgang über den Stand. Großer Spaß mit dem Selfie-Stick. Die Organisatorinnen haben wirklich an alles gedacht.

15:00 Uhr: Der Stand ist immer noch brechend voll. Zum Glück haben wir sehr gerne Gäste. Der Ständer mit den personalisierten Lebkuchenherzen ist komplett überladen. Und noch immer werden neue beschriftet. Schließlich ist ein Geschenk für „Lieblingsmensch“, „Mausi“ und „Bär“, die daheim die Stellung halten, eine wirklich schöne Geste.

17:00 Uhr: Das war’s. Großartig war’s! Danke an alle, die unsere Gäste waren. Die Hallen leeren sich in Rekordzeit. Schuhe aus, Füße hoch. Wer hat noch ein Pflaster? Und wo sind die Kopfschmerztabletten?

20:00 Uhr: Bevor auf der Heimreise die Augen zufallen, noch schnell Hotelzimmer gebucht. Für die dmexco 2017. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal.