Inside UDG

Work@UDG: Patrick Mohr

Arbeitssituation M. Büttner , L. Beßler, P. Yenner

Beitrag von |

01

„Das ist Detektivarbeit“

Als Account Manager SEA & Digital Analytics im Münchner Office betreut Patrick Oliver Mohr Kunden der UDG United Digital Group in den Bereichen Google AdWords und Digital Analytics. Ab Oktober unterrichtet der 26-Jährige zudem an einer Hochschule „Digital Data Research“.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag von Dir aus?

Patrick: Morgens überprüfe ich als erstes die Daten unserer AdWords-Kunden darauf, ob es über Nacht Auffälligkeiten gegeben hat. Anschließend checke ich meine Mails. Meine Aufgabe besteht vor allem darin, neue AdWords-Kampagnen zu steuern, Web-Tracking zu implementieren und Handlungsempfehlungen aus Nutzerdaten abzuleiten. Den ganzen Tag über stehe ich in engem Kontakt zu unseren Kunden, die vor allem anfangs viel Beratungsbedarf haben und sich auch später oft mit Fragen bei uns melden, weil sie sich Ergebnisse nicht erklären können. Das ist echte Detektivarbeit.

SEA oder Analytics – was macht dir mehr Spaß?

Patrick: Analytics ist besonders spannend, weil es in diesem Bereich viele Innovationen gibt. Bei SEA geht es in erste Linie darum, die Zahl der Conversions, meist handelt es sich dabei um Verkäufe, auf einer Internetpräsenz zu erhöhen. Analytics ist nicht nur technisch komplexer, sondern auch inhaltlich. Man muss das gesamte Geschäftsmodell des Kunden mit einbeziehen und den kompletten Nutzerfluss auf der Webseite verstehen, um die Daten richtig interpretieren zu können.

Wie erklärst Du Deinen Eltern oder Bekannten, was Du arbeitest?

Patrick: Wenn ein Nutzer auf eine Webseite geht, hinterlässt er dort Spuren, die ich erfassen kann. Mit diesen Daten kann ich bei Besuchern Gemeinsamkeiten finden und den Unternehmen Vorschläge machen, wie sie besser mit den Usern umgehen können.

Wie bist Du zu dieser Aufgabe gekommen?

Patrick: Ich habe in München BWL mit Schwerpunkt Marketing studiert und währenddessen als Werkstudent in einer statistischen Beratung gearbeitet. Das hat mir gut gefallen, besser als das Praktikum bei Daimler in Melbourne. Anschließend war ich im Marketing bei Rocket Internet tätig, habe mich dann aber doch entschieden, noch meinen Master in Wirtschaftsinformatik zu machen. Nach einer Station als Data Analyst bei GroupM bin ich seit Oktober 2015 bei der UDG United Digital Group.

Ab Oktober lehrst Du an einer Münchner Hochschule „Digital Data Research“.

Patrick: Aufs Unterrichten freue ich mich sehr, denn ich bringe gerne anderen Menschen etwas bei. Ich werde den Studenten zeigen, was Google Analytics ist, wie man es implementiert und welche Reports sich für welchen Zweck eignen. Das ist sehr praxisnah, und wer sich heute mit Trackingsystem und Datenanalyse gut auskennt, hat große Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Was fasziniert dich am Arbeiten in der digitalen Welt?

Patrick: Dass alles messbar ist. Selbst Aktionen, die „offline“ stattfinden, können wir inzwischen erfassen. Diese Beweisbarkeit finde ich cool.

Und was gefällt Dir an Deinem Job besonders gut?

Patrick: Ich mag es, Kunden zu beraten – und wir haben echt tolle Kunden hier. Ich bin gerne unterwegs, besuche Kunden und halte Workshops, da habe ich viel Abwechslung und werde neu herausgefordert.

Bist du always on – oder schaltest du dein Smartphone auch mal aus?

Patrick: Always on. Mein Handy ist morgens das erste und abends das letzte, das ich in der Hand halte. Und damit habe ich auch kein Problem.

Da du den ganzen Tag mit Daten verbringst – was unternimmst Du zum Ausgleich?

Patrick: Ich versuche, mehrmals die Woche Sport zu machen. Im Sommer bin ich viel im Englischen Garten, am Eisbach.

Wenn jemand nun Lust bekommt, bei der UDG im Bereich SEA oder Analytics zu arbeiten – welche Eigenschaft sollte er oder sie unbedingt mitbringen?

Patrick: Die Fähigkeit, Probleme eigenständig zu lösen und sich selbst etwas beizubringen. Starkes Interesse an Technologien. Und Lust, sich nicht auf bisheriges Wissen zu verlassen, sondern neue Wege zu finden.

Interessiert an einem Job bei der UDG United Digital Group? Hier geht’s zu den Jobangeboten.