Technology

SAP Hybris 6.6 und die DSGVO

Flur mit Automat und UDG Logo

Beitrag von |

01

Kunden können Daten selbst einsehen

Am 25.5.2018 tritt für alle Länder der EU die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Damit sind Unternehmen verpflichtet, persönliche Daten nur noch mit dem expliziten Einverständnis der betroffenen Person zu sammeln und zu verarbeiten. Das betrifft alle Daten, die Personen zugeordnet werden können. Die Datenverarbeitung muss einem bestimmten Zweck dienen. Unternehmen müssen in der Lage sein, jederzeit über die gesammelten Daten einer Person und diese Zwecke Auskunft geben zu können. Personen können über die gesammelten Daten Auskunft verlangen – oder auch die Löschung aller über sie gesammelten Daten.

SAP Hybris Commerce ist SAPs Multichannel-E-Commerce-Lösung für B2B und B2C mit der weltweit namhafte Webshops wie zum Beispiel Hornbach, Douglas, Adidas betrieben werden. SAP Hybris wird ständig weiterentwickelt. Etwa einmal im Jahr kommt ein Major Release heraus – Release 6.0 im Januar 2017, seither gab es mehrere Zwischenreleases.

Mit der aktuellen Veröffentlichung von SAP Hybris Commerce 6.6 stellt SAP als einer der ersten Softwareanbieter eine Lösung für die Herausforderungen der DSGVO bereit, in der diese Kernelemente in der Software bereits vorbereitet sind: In einem mit SAP Hybris Commerce 6.6 betriebenen Shop eingeloggte Kunden können unter „Mein Bereich“ alle Zustimmungen einsehen, die sie für das Sammeln ihrer Daten zu bestimmten Zwecken bereits gegeben haben. Sie können diese Zustimmungen dort widerrufen oder erneut aktivieren.

Alle bereits gesammelten Daten einer Person können im Backend durch einen Service quasi auf Knopfdruck bereitgestellt werden (XML Format), entweder als Snapshot oder mit der gesamten Historie der Änderungen (Audit Report), sollten welche erfolgt sein. Dafür trackt SAP Hybris jetzt alle Änderungen an diesen Daten, sofern sie dafür geflaggt sind. Mitarbeiter im Customer Support können diese Reports im Customer Support Cockpit erstellen und somit Kundenanfragen dazu sehr schnell und einfach beantworten.

SAP Hybris 6.6 – Snapshot Report erzeugen

Des Weiteren kann der Kunde eine Löschung der über ihn gesammelten Daten beantragen, woraufhin alle diese Daten (eventuell nach einer konfigurierbaren Haltefrist, wenn dies aus gesetzlichen oder anderen Gründen vorgegeben ist) automatisch gelöscht werden.
Für diese Funktionen sind entsprechende Frameworks im Backend umgesetzt. Somit bringt SAP Hybris 6.6 einige starke Werkzeuge mit, die im Zusammenhang mit der Umsetzung der DSGVO für Unternehmen hilfreich sein können.

SAP Hybris 6.6 – Account Closure
02

Diese Neuerungen in Bezug auf die DSGVO bilden den Kern des SAP Hybris Commerce Release 6.6. Daneben gibt es einige weitere nützliche Features:

Excel-In- und -Export:

Produktmanager können nun neue Produkte in Form von Excel Sheets in SAP Hybris laden und sich ein passendes Template aus SAP Hybris herunterladen, was die Arbeit mit SAP Hybris sehr erleichtert.

Verbesserte Suche:

Personalisierbare Suchprofile ermöglichen das Anzeigen von relevanten Suchtreffern für Personas.

Bessere Integration mit anderen SAP-Produkten:

SAP Hybris 6.6 arbeitet nun noch besser mit SAP Cloud Services wie SAP Product Configuration, SAP Hybris Service, SAP Hybris Marketing Cloud, und SAP S4/HANA zusammen, besonders bei Produkt- und Preiskonfiguration, Preisanfragen und Kampagnenmanagement.

UDG United Digital Group ist seit 2006 Hybris Partner und für unsere Kunden als Implementierungspartner und beratend tätig.

Lorenz Wolf

Über den Autor

Lorenz Wolf

Lorenz Wolf ist seit mehr als 17 Jahren professionell im Online-Bereich tätig. Als Consultant Solutions der UDG United Digital Group berät er Kunden im Mittelstand und Konzernumfeld zu E-Commerce, CMS und PIM Themen.