Inside UDG

Code of Conduct: Content Marketing

Content eamesBot shutterstock

Beitrag von |

01

Wir haben unterzeichnet

Jetzt ist es offiziell: UDG United Digital Group gehört als eine der ersten Agenturen zu den Unterzeichnern des Code of Conduct für Content Marketing des BVDW.

Es ist der inhaltliche Mehrwert, der Content Marketing von klassischen Werbemaßnahmen unterscheidet. Doch wie definiert der BVDW Content Marketing?

Dem Code of Conduct zufolge beschreibt Content Marketing die datengestützte Planung, Erstellung, Distribution, Messung und Optimierung von Inhalten. Diese werden von eindeutig definierten Zielgruppen im individuellen Moment der Aufmerksamkeit gesucht, benötigt und wertgeschätzt - und lösen somit eine, auf das übergeordnete Unternehmensziel einzahlende, Aktion aus.

Mit der Unterzeichnung verpflichten wir uns zu definierten Qualitätsstandards. Wir versprechen unseren Kunden darüber hinaus eine möglichst hohe Transparenz, um Vertrauen zu schaffen und dieses langfristig auszubauen.

„Der Code of Conduct ist eine Kennzeichnung unserer professionellen Arbeit im Bereich Content Marketing. Er fördert ein positives Image, schärft unser Profil und stärkt unsere Kompetenz“, erklärt Markus Lucht, der den Client Service bei UDG United Digital Group verantwortet. Doch der Verhaltenskodex wirkt nicht nur nach außen, auch intern unterstützen wir ein gemeinsames Werteverständnis für unsere Arbeitsweise.

Lena Jockenhöfer

Über den Autor

Lena Jockenhöfer
Referentin des Managing Partners

Lena Jockenhöfer war Assistentin des Vorstands mit PR-Schwerpunkt und Market Development Manager, bevor sie zur UDG United Digital Group kam. Als Referentin des Managing Partners arbeitet sie eng mit Markus Lucht zusammen, der den Bereich Client Service verantwortet.